Babyschwimmen

BabyschwimmenBewegungsanregungen im Wasser für die ganz Kleinen

Zeit: 30–45 Minuten, TN: 10–12 Kinder und je ein Erwachsener (Erw.), (Mutter, Vater, Großeltern...) ,  Ort: Schwimmbad (Temperatur: ca. 32°)

Das Ziel beim Babyschwimmen ist nicht das Erlernen des Schwimmens, sondern die Wassergewöhnung. Im Vordergrund stehen die Freude des Kindes am Wasser, Aktivität und Körperkontakt mit dem Erwachsenen, Kommunikation und das Sammeln von Bewegungserfahrungen.
September 2009


Pitsch-Patsch-Wasserquatschoder Wassergewöhnung beginnt unter der Dusche

Zeit: ca. 60 Minuten, TN: Eltern-Kind-Gruppe oder ca. 15 Vorschulkinder ,  Ort: Duschraum ohne Trennwände

Im Sommer ist der Besuch des Schwimmbades oder die ausgiebige Nutzung des Duschraumes in der Sporthalle eine willkommene Erfrischung. Wassergewöhnung - auch im Hinblick auf das spätere Schwimmen lernen - beginnt am Waschbecken, in der Badewanne und unter der Dusche. Durch das spielerische Tun im Duschraum soll die Angst vor der Berührung mit Wasser abgebaut werden.
Juli 1993