Sportübergreifende Sportspiele

Ballspielen mit Hand, Fuß und KöpfchenSpielen lernen findet im Spiel statt

Zeit: 60 Minuten, TN: 10–30 Erwachsene und Jugendliche, Ort: Sporthalle oder Außenanlage

Spiele und Spielen gehören zu den Wesenszügen und Grundbedürfnissen des Menschen. „Spielen vor Üben“ ist ein Grundsatz, um grundlegende Elemente der Teilhabe am Spiel in bestmögliche Lösungen bei schnell wechselnden Situationen wahrzunehmen, zu analysieren und erfolgreich umzusetzen.
Januar 2017


Sportartenübergreifende Sportspielvermittlung - Teil 3Sportspiel-Allrounder durch gute taktische und technische Ballspielfähigkeiten werden!

Zeit: 60 Minuten, TN: Kinder im Grundschulalter (Mädchen und Jungen), die Talent, Motivation und Lust zum Spielen haben., Ort: Sport-, Gymnastikhalle oder Freiluftanlage bei gutem Wetter

Kinder sind keine Spezialisten, sondern Allrounder, und sie sind nicht einfach wie kleine Erwachsene, sondern als eigenständige Persönlichkeiten zu behandeln. Die Trainingsinhalte müssen koordinativ fit machen und vor allem Spaß an der Bewegung vermitteln. Im Mittelpunkt des folgenden Sportangebots steht die Schulung sportspielübergreifender koordinativer, taktischer und technischer Ballspielfähigkeiten.
Oktober 2004


Sportartenübergreifende Sportspielvermittlung - Teil 2"ABC des Spielen-Lernens"

Zeit: 60 Minuten, TN: Kinder (Mädchen und Jungen) im Grundschulalter, Ort: Sport-, Gymnastikhalle oder Freiluftanlage bei gutem Wetter

Das Talentförderprojekt der „Ballschule Heidelberg“ bietet Grundschulen und Sportvereinen ein innovatives Kindersportangebot. Professionelle, entwicklungsgerechte Sportspielausbildung mit dem Konzept „ABC des Spielen-Lernens“ wird mit der bundesweiten Ausbreitung der Ballschule auch Heranwachsenden in unserer Region möglich.
September 2004


Sportartenübergreifende Sportspielvermittlung - Teil 1Ballspielschule - ABC

Zeit: 60 Minuten, TN: Kinder im Grundschulalter (Mädchen und Jungen), die Talent, Motivation und Lust zum Spielen haben., Ort: Sport-, Gymnastikhalle oder Freiluftanlage bei gutem Wetter.

In der vorgestellten Ballschulstunde wird ca. alle 10 Minuten ein anderes Spiel mit einem anderen Ball gespielt. Aufgabe ist es ein Bewegungsraum zu schaffen, in dem die Kinder wieder spielen lernen. Dabei sollen sie sich in wechselnden Spielsituationen zurechtfinden. Kreativität und Improvisation am Ball stellt sich automatisch mit Erfolgserlebnissen bei der Bewältigung von Bewegungsaufgaben ein.
August 2004


Erfahrungen mit Schlägern und Bällen sammelnHinführung zu Rückschlagspielen

Zeit: Angebote sollten in mehreren Vereinsstunden hintereinander im Rahmen einer alltagsüblichen Doppelstunde als ein Schwerpunkt ca. 45 Minuten, einschließlich des Auf- und Abbaus von Bewegungszonen, angeboten werden, TN: Jungen und Mädchen (6–10 Jahre), Ort: Einfach-Sporthalle 

Bewegungen und Erfolge wie die ihrer Idole Boris Becker, Steffi Graf oder Jörg Roßkopf möchten viele Jungen und Mädchen nachahmen. Rückschlagspiele wie Tischtennis, Family-Tennis, Indiaca-Tennis etc. sind bei vielen jüngeren Kindern beliebt. Dabei werden von den Jungen und Mädchen besonders die Rückschlagspiele angenommen, bei denen sich schnell Erfolge einstellen.Juli 1997


Erfahrungen mit Schlägern und Bällen sammelnHinführung zu Rückschlagspielen

Zeit: Angebote sollten in mehreren Vereinsstunden hintereinander im Rahmen einer alltagsüblichen Doppelstunde als ein Schwerpunkt ca. 45 Minuten, einschließlich des Auf- und Abbaus von Bewegungszonen, angeboten werden, TN: Jungen und Mädchen (6–10 Jahre), Ort: Einfach-Sporthalle 

Bewegungen und Erfolge wie die ihrer Idole Boris Becker, Steffi Graf oder Jörg Roßkopf möchten viele Jungen und Mädchen nachahmen. Rückschlagspiele wie Tischtennis, Family-Tennis, Indiaca-Tennis etc. sind bei vielen jüngeren Kindern beliebt. Dabei werden von den Jungen und Mädchen besonders die Rückschlagspiele angenommen, bei denen sich schnell Erfolge einstellen.
Juli 1997


Das ist Fußball"training"?Übergeordneter Themenbereich: Sportspiele im Breitensport

Zeit: ca. 90 Minuten, TN: 20-24 Jungen und Mädchen im Alter von 5-8 Jahren, Ort: Sportplatz

In diesem Alter wollen und sollen Kinder spielen und wieder spielen lernen, aber noch nicht "trainieren". Zu jeder Spielstunde sollen drei Phasen gehören: Der Start (Einstimmung auf die nachfolgenden Phasen), Spielen (Spiele mit und ohne Ball) und das Spiel (Luftablassen, Höhepunkt einer jeden Spielstunde). 
Dezember 1991