Vereinsfuehrung
Vorlesen

„Wir-Gefühl“ in Deutschland leidet, aber Sportvereine sind das wichtigste für das Miteinander!

ARD-Umfrage zum Zusammenhalt im Land veröffentlicht

ARD-Umfrage zum Zusammenhalt im Land veröffentlicht

Das Positive vorweg: Sportvereine sind mit Abstand die wichtigsten Institutionen für das Gemeinschaftsgefühl in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der ARD zur Themenwoche „WIR gesucht – Was hält uns zusammen?“ unter der Federführung von SWR und hr.

Im Sportverein erleben die Deutschen noch eine Gesellschaft, die zusammenhält, in der man für die Gemeinschaft einsteht und sich gegenseitig unterstützt. 76 Prozent der Befragten gaben an, dass die Sportvereine einen angemessenen Beitrag zum Zusammenhalt in der Gesellschaft leisten. Damit landen sie deutlich vor Schulen und Bildungseinrichtungen mit 56 Prozent.

Sportvereine führen Menschen zusammen

„Diese Studie zeigt, was wir bereits schon länger wissen: Sportvereine sind vor Ort ein sozialer Anker“, sagt LSB-Präsident Stefan Klett. Sie wirken dem aktuellen Auseinanderdriften unserer Gesellschaft entgegen und führen Menschen zusammen. Deswegen müssen Bund, Land und Kommunen Vereine gerade in Krisenzeiten besonders unterstützen.

Blickt man auf die anderen kulturellen Einrichtungen, wie Kirchen oder Parteien, werden diese mit 27 bzw. 28 Prozent deutlich geringer eingestuft.

Allgemein halten 64 Prozent der Befragten den Zusammenhalt insgesamt für schlecht. In Ostdeutschland ist die Bewertung mit 74 Prozent noch kritischer. Auch bei den jüngeren Menschen (18 - 34 Jahre) ist die Zahl derer, die den Zusammenhalt in Deutschland als schlecht empfinden, mit 73 Prozent deutlich höher als im Durchschnitt aller Befragten.

Alle weiteren Informationen und Daten zur Studie finden Sie bei der ARD Themenwoche hier.

Zurück