Vereinsfuehrung

ABC DES SPONSORINGS

Hier finden Sie die wichtigsten Begriffe von A-Z zum Thema Sponsoring im Sportverein.

Um direkt zu einem Begriff, Stichwort oder Fachbegriff zu gelangen, drücken Sie bitte gleichzeitig Strg und F. Es erscheint ein Suchfeld in Ihrem Browserfenster, in das Sie den Suchbegriff eintragen können.

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Bodenaufkleber
Beschreibungen des Begriffes:

In einigen Hallensportarten ist Bodenwerbung erlaubt (z.B. Handball, Basketball und Volleyball). Hier können Sportvereine ihren Sponsoren den Einsatz von Bodenaufklebern als Werbefläche anbieten.

In einigen Hallensportarten ist Bodenwerbung erlaubt (z.B. Handball, Basketball und Volleyball). Hier können Sportvereine ihren Sponsoren den Einsatz von Bodenaufklebern als Werbefläche anbieten.

Bodenaufkleber werden aus rutschfestem Laminat hergestellt. Das Speziallaminat minimiert die Reflexionen durch Scheinwerferlicht.

Das permanente Platzieren von Bodenaufklebern ist in den meisten Sporthallen nicht möglich,  da sie Sportartenmarkierungen überdecken würden. In diesen Fällen sollten Sie  wiederverwendbare Bodenaufkleber verwenden. Diese sind mehrfach einsetzbar, frei von Klebstoffen, einfach verlegbar und rückstandslos entfernbar.

Pro Bodenaufkleber sollte maximal ein Sponsor mit seinem Unternehmenslogo bzw. seiner Werbebotschaft platziert werden. Achten Sie also auf Exklusivität!

Folgendes Recht könnte z.B. in ein Sponsoringangebot eingebunden werden:

  • 1 Bodenaufkleber im Torkreis (Größe 4 x 1 m)
  • 1 Bodenaufkleber im Mittelkreis

Praxisbeispiel:

 

Beispiele Vorgaben zur Bodenwerbung von Fachverbänden:

Zurück

Wann ist man Sponsor und wann Mäzen? Sponsoring,Spendenwesen und Mäzenatentum. Was sind die Unterschiede?

Der zukunftsfähige Sportverein kommt am Thema Marketing nicht vorbei. Gutes Marketing ist unerlässlich.

Die aktuellen Qualifizierungsgelegenheiten finden Sie hier!