Vereinsfuehrung

ABC DES SPONSORINGS

Hier finden Sie die wichtigsten Begriffe von A-Z zum Thema Sponsoring im Sportverein.

Um direkt zu einem Begriff, Stichwort oder Fachbegriff zu gelangen, drücken Sie bitte gleichzeitig Strg und F. Es erscheint ein Suchfeld in Ihrem Browserfenster, in das Sie den Suchbegriff eintragen können.

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Freizeitverhalten
Beschreibungen des Begriffes:

Menschen gestalten ihre Freizeit und damit auch ihre Sportaktivitäten zunehmend erlebnisorientiert.

Das Freizeitverhalten der Menschen unterliegt einem steten Wandel. Menschen gestalten ihre Freizeit und damit auch ihre Sportaktivitäten zunehmend erlebnisorientiert.

Dies hat auch Auswirkungen auf die Sponsoringaktivitäten der Sportvereine. Das betrifft sowohl die Gestaltung von Sponsorenangeboten (z.B. werden verstärkt erlebnisorientierte Hospitality-Pakete von Sponsoren nachgefragt), als auch die Form der Präsentation von Sportveranstaltungen.

Vor allem Veranstaltungen, die dem Trend zur Erlebnisorientierung durch attraktive Wettkampfmodi, zuschauergerechtere bzw. mediengerechtere Darstellungsformen und/oder ein erlebnisorientiertes Rahmenprogramm gerecht werden, haben Erfolg bei Zuschauern und Sponsoren (Beispiele: Biathlon-World-Team-Challenge in der Veltins Arena in Gelsenkirchen oder die Red Bull Crashed Ice Cross Downhill World Championship).

Zurück

Wann ist man Sponsor und wann Mäzen? Sponsoring,Spendenwesen und Mäzenatentum. Was sind die Unterschiede?

Der zukunftsfähige Sportverein kommt am Thema Marketing nicht vorbei. Gutes Marketing ist unerlässlich.

Die aktuellen Qualifizierungsgelegenheiten finden Sie hier!