Vereinsfuehrung

ABC DES SPONSORINGS

Hier finden Sie die wichtigsten Begriffe von A-Z zum Thema Sponsoring im Sportverein.

Um direkt zu einem Begriff, Stichwort oder Fachbegriff zu gelangen, drücken Sie bitte gleichzeitig Strg und F. Es erscheint ein Suchfeld in Ihrem Browserfenster, in das Sie den Suchbegriff eintragen können.

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Marketinggesellschaft
Beschreibungen des Begriffes:

Eine Marketinggesellschaft, die oft auch als Förder-, Wirtschafts-, Vorschalt- oder Betreibergesellschaft bezeichnet wird, ist eine Gesellschaft, die von einem Sportverein aus steuerlichen Gründen und Haftungsfragen gegründet wird.

Eine Marketinggesellschaft, die oft auch als Förder-, Wirtschafts-, Vorschalt- oder Betreibergesellschaft bezeichnet wird, ist eine Gesellschaft, die von einem Sportverein aus steuerlichen Gründen und Haftungsfragen gegründet wird.

Sie firmiert als Kapitalgesellschaft und wird immer dann gegründet, wenn die kommerziellen Einnahmen (Einnahmen aus dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb, u.a. Sponsoringeinnahmen) eines Sportvereins große Umsatzvolumina erreichen.

Die Marketinggesellschaft vermarktet die Rechte eines steuerbegünstigten Sportvereins.

Die Gründung einer Marketinggesellschaft wird für einen Sportverein vor allem dann interessant, wenn die Einnahmen aus dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb über die Zweckbetriebsgrenze von € 45.000,- steigen und somit voll steuerpflichtig sind.

Zurück

Wann ist man Sponsor und wann Mäzen? Sponsoring,Spendenwesen und Mäzenatentum. Was sind die Unterschiede?

Der zukunftsfähige Sportverein kommt am Thema Marketing nicht vorbei. Gutes Marketing ist unerlässlich.

Die aktuellen Qualifizierungsgelegenheiten finden Sie hier!