Vereinsfuehrung

ABC DES SPONSORINGS

Hier finden Sie die wichtigsten Begriffe von A-Z zum Thema Sponsoring im Sportverein.

Um direkt zu einem Begriff, Stichwort oder Fachbegriff zu gelangen, drücken Sie bitte gleichzeitig Strg und F. Es erscheint ein Suchfeld in Ihrem Browserfenster, in das Sie den Suchbegriff eintragen können.

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Ökonomische Ziele
Beschreibungen des Begriffes:

Sponsoring ist für den Sponsor ein Kommunikationsinstrument, auch um ökonomische Ziele zu erreichen

Für den Sponsor ist Sponsoring ein Kommunikationsinstrument, mit dem die Erreichung von Unternehmenszielen unterstützt werden soll.

Bei den Sponsoringzielen unterscheidet man nicht-ökonomische Ziele (Bekanntheitsgradsteigerung, Imagetransfer, Dokumentation gesellschaftlicher Verantwortung  etc.) und ökonomische Ziele.    

Zu den ökonomischen Zielen eines Sponsors gehören:

  • Umsatzsteigerung
  • Erhöhung des Marktanteils
  • Neukundengewinnung
  • Kundenbindung
  • Ertragssteigerung

Laut der Studie Sponsor-Trend 2018 des Sportmarktforschungsinstituts Nielsen Sports hat die die Kundenbindung (von Privatkunden) die größte Bedeutung unter den ökonomischen Sponsoringzielen.

Zurück

Wann ist man Sponsor und wann Mäzen? Sponsoring,Spendenwesen und Mäzenatentum. Was sind die Unterschiede?

Der zukunftsfähige Sportverein kommt am Thema Marketing nicht vorbei. Gutes Marketing ist unerlässlich.

Die aktuellen Qualifizierungsgelegenheiten finden Sie hier!